Zwangspause aufgrund der Allgemeinverfügung

30 . Okt   2020

Liebe Mitglieder des Kickboxcenter Hamburg,

in den vergangenen Monaten haben wir mit unserem Hygienekonzept sichergestellt, dass keine einzige Infektion bei oder im Zusammenhang mit unseren Trainings erfolgt ist. Ich bedanke mich hier ganz ausdrücklich bei unseren Mitgliedern für deren Verständnis und Disziplin.

Auch unseren Trainern gebührt ein besonderer Dank, denn durch deren Aufmerksamkeit ist es gelungen, das komplizierte Hygienekonzept so umzusetzen, dass es einerseits erfolgreich ist, andererseits aber das Training weitgehend ohne Einschränkungen möglich macht.

Nun sind wir im Rahmen einer kollektiven Entscheidung der Politik aber doch auch von einer Schließung für derzeit vier Wochen betroffen. Dies tut uns sehr leid!

Unmittelbar nach Bekanntwerden dieser Maßnahme haben wir die anstehenden Gürtel-Prüfungen im Kickboxen und Ju-Jutsu noch schnell durchgezogen. Dies geschah, um den Kindern, die sehr fleißig für die Prüfungen geübt haben, weitere Enttäuschungen zu ersparen. So ist die Zwangspause etwas erträglicher. Diejenigen, die nicht so schnell handeln konnten, prüfen wir nach sobald das Training wieder erlaubt ist.

Liebe Mitglieder, ich bin zuversichtlich, dass die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung ausreichen, das Corona-Virus einzudämmen, damit wir im Dezember wieder trainieren können.

Bis dahin bin ich in Gedanken bei Euch. Bleibt gesund, trainiert zu Hause kümmert Euch um Eure Lieben.

Euer Sensei Thomas Witthöft

© Kickboxcenter-Hamburg | Alle Rechte Vorbehalten